München Venedig Tag 23 Titelbild

Tag 23 - Alpenüberquerung zu Fuß - München nach Venedig Vom Rifugio 7 Alpini nach Belluno.

Es soll auch viele Wanderer geben die hier die Tour beenden um sich den langweiligen Marsch durch die Ebene zu ersparen. Zugegeben, spätestens die letzten zweieinhalb Tage sind landschaftlich sehr öde, aber wir wollen doch von München nach Venedig laufen und nicht nur nach Belluno, oder 😉

Für Oli und mich endete die dritte Etappe hier. Uli lief bei brutalen Sommertemperaturen noch bis Venedig. Wir traten jedoch den Rückweg an um im darauffolgenden Jahr den Traumpfad zu vollenenden. Die Rückreise von Belluno ist übrigens sehr zeitaufwendig. Es dauert ewig um mit dem Bus zurück nach Bozen zu kommen.

Auch wenn uns Belluno mit seinem mediteranen Charme warm empfangen hat, so spüren wir doch viel Wehmut. Die Alpen haben wir hinter uns gelassen, zu Fuß überquert. Noch heute tue ich mir schwer zu realisieren was wir da geleistet haben. Ein Traum, den hoffentlich noch viele viele Wanderer nach uns erleben können.

Ein paar Zahlen:

Die Strecke als Route und als Höhenprofil:

Etappen Kurzzusammenfassung:

Eine anstrengende Etappe wartet an Tag 15. Lange 22 km (mit Abstecher auf den Kleinen Peitler 24 km) sind zu bewältigen. Dazu kommen viele Höhenmeter. Die Wege sind angenehm zu laufen. In den ersten zwei Dritteln geht es über Wiesen- und Schotterwege, ab und an über Pfade. Erst kurz nach dem Würzjoch geht der Weg in einen Bergpfad über, der uns bis zur Schlüterhütte führt. Aber auch dieser ist angenehm zu gehen.

Uns hier geht es weiter zum nächsten Kapitel

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.